Gears Of War 3 – Erster Eindruck

Hinterlasse einen Kommentar

Gears Of War 3 – Erster Eindruck

GOW 3 ist nun fast eine Woche draußen. Was unser Eindruck ist, erfahrt ihr in unserem Artikel.

Altes im neuen Gewand

Die Kampagne haben wir noch nicht zu Ende gespielt. Wir haben uns gleich auf die neue Horde und den, unser Meinung nach verbesserten, Online-Modus gestürzt.

Horde 2.0

Ja, so heißt es wirklich. Horde ist diesmal mit Tower-Defense-Elementen aufgebaut. Man baut Stacheldraht, verbessert diesen, oder Geschütze, um die Locust zu stoppen. Vor allem zu zweit macht dies Sinn, denn es kann richtig schwer werden, die ganzen Gänge und Plätze im Überblick zu behalten. Vor allem gut sind die Endgegner die man in Welle 10, 20, 30 usw. antrifft. Sie bieten eine hohe Herausforderung.

Online

Das Online-System ist besser als bei den alten Teilen. Ein Vorteil am neuen System: Dezidierte Server. Es gibt keinen sog. Host-Vorteil. Alles läuft quasi auf Servern und das funktioniert sehr gut.

Wir haben bisher nur Team-Deathmatch und einmal Wingman ausprobiert.

Aufleveln:

Man hat wie in Rollenspielen einen Level. So trifft man bei Online-Spielen gleichwertige Gegner und wird nicht von Noobs unterfordert oder von Pro-Gamern überfordert.

Maps:

Stillstand (oder Gridlock) ist dabei 🙂 . Dazu kommen Maps, die gut geschnitten sind. Campern und Snipern wird es schwer gemacht, einzig eine Map ist für diese Spieler gut. Aber das ist wie immer bei Maps nur unsere Meinung.

Fazit:

Ein schönes Ding, was Epic da hingelegt hat. Vor allem die Beta-Phase war sinnvoll und das merkt man. Es ist ausgeglichen; es gibt so gut wie keine Server-Probleme. Das Spiel wirkt irgendwie mehr wie ein PC-Spiel, also gute Server und nicht die Online-Probleme, die man auf Konsolen manchmal erlebt.

Zur Kampagne findet ihr hier bald einen ausführlichen Artikel.

Advertisements

Spiele-Tipp – NBA Jam – Xbox 360, Wii, PS3

Hinterlasse einen Kommentar

Wer das alte NBA Jam für SNES mag, wird auch das neue mögen. Es macht Spaß wie der Klassiker. Es ist halt kein realistisches Basketballspiel, aber das will es auch gar nicht sein. Wer also Arcade-(Spielhallen-)mäßigen Spaß haben will, sollte es sich mal anschauen.

Etliche Neuerungen gibt´s auch. Bei Amazon nachzulesen. Dazu bietet es noch bessere Grafik und die aktuellen Spieler.

Ich hab´s nur kurz testen können und fand´s sehr gut. Natürlich im Multiplayer eine Bombe 🙂 .

Das Spiel ist erhältlich für PS3, Xbox 360 und Wii

Motion Controller und Zelda – Skyward Sword

Hinterlasse einen Kommentar

Was Nintendo mit Erfolg vorgemacht hat, versuchten im letzten Jahr die 2 anderen Konsolenhersteller auf ihre Weise zu verwirklichen. by Shigy

Sony setzt auf den Move-Controller, der ähnlich wie die Wii-Mote gehalten wird. Das ist nicht wirklich etwas neues (s.o.).Microsoft hat viel Geld in die Entwicklung von Kinect gesteckt. Herausgekommen ist dabei eine Art Kamera, die menschliche Körper relativ genau erfassen kann. Der ganze Mensch ist quasi der Controller. Wie gut sich das in Spielen ausnutzen lässt, ist noch offen. Die ersten Spiele zeigen jedoch bereits etwas, von dem was sein könnte.

Es gibt bereits einige Hacks von Kinect. So können Räume gescannt werden und Objekte in 3D erfasst werden.

Leider sieht es bei Kinect noch manchmal sehr verzögert aus, wenn man ein Laserschwert bedient , wie in Star Wars. Ob das nur Kinderkrankheiten sind, oder man damit zurechtkommen lernen muss, ist noch offen.

Fazit:
Microsoft hat etwas wirklich neues gemacht. Sony ist mit ihrem Move nur so weit, wie die Wii mit Motion Plus.

Warten wir auf Zelda – Skyward Sword… welches wohl die neuen Möglichkeiten von Wii Motion Plus zeigen wird, und damit hoffentlich, meiner Meinung nach, Maßstäbe setzen wird.

Beste Endlos-Spiele 2: Tropico – Mucho Macho Edition

Hinterlasse einen Kommentar

Sei Diktator deiner eigenen Bananen-Republik. Du kannst entscheiden, wie du Geld erwirtschaftest, und auf welcher Seite du stehst. Entweder du bist Kapitalist und arbeitest mit den Amerikanern zusammen, oder du bist Kommunist und arbeitest mit den Russen zusammen. Einen Mittelweg gibt es auch, um von beiden Gelder zu erhalten 🙂

Mit deinem Charakter kannst du schon vor dem eigentlichem Spiels bestimmen, welchen Weg du gehen willst. Man kann sich eine Persönlichkeit auswählen, wie Che Guevara, oder Eigenschaften, wie Trunkenbold oder religiös.

Essen, wie Mais, ist sehr wichtig für den Wohlstand der Bürger. Sie haben aber auch andere Bedürfnisse, wie einen günstigen guten Wohnsitz. Dazu baut man ihnen Häuser. Außerdem suchen die religiösen Leute der Insel Kirchen oder die wissbegierigen Schulen auf. Aber auch an Unterhaltung darf es auch nicht fehlen: Die Bürger und vor allem Touristen brauchen Bars, Kabarett oder Restaurants.

Touristen bringen vor allem eins mit: Geld, das sie ausgeben wollen. Man kann in Tropico eine blühende Touristen-Insel erschaffen. Hotels in verschiedenen Klassen, müssen vor allem an schönen Stränden und weg vom Trubel der Innenstadt sein. So wird die Stadtplanung zu einem wichtigen Punkt.

Natürlich darf aber die Industrie auch nicht fehlen. Man baut Holzfällerlager oder Tabak und Mais an. Oder fördert man in Minen die Naturschätze Insel. Man kann die Sachen dann verkaufen, oder veredeln: Aus Tabak werden Zigarren usw.

Fazit: Der erste Teil von Tropico macht einfach Spaß. Man muss seine Bürger zufrieden stellen, damit sie einen wieder wählen. Jeder Tropicaner hat dabei eigene Vorstellungen und Bedürfnisse. Es gibt Intellektuelle, Religiöse, Kommunisten und Kapitalisten. Jeder kann seine Insel aufbauen wie er will.
Das alles macht Tropico zu einem Spiel, welches einen hohen Wiederspielwert hat.

Solatorobo – Red the Hunter – Zwischen „Tales of…“ und Käptn Balu

Hinterlasse einen Kommentar

by Keiji

Der Himmel, ein kleines Flugzeug und ein humanoider Hund. Mit Solatorobo – Red the Hunter hat CyberConnect2 ein Action-RPG für den DS geschafen, das 15 Jahre in der Entwicklung war, und eigentlich der zweite Teil der „Little Tail Bronx“-Saga ist. Aber haben sie damit einen der letzten Juwelen für den DS entwickelt?

Die Story:

Red ist ein furchtloser Schatzsucher der mit Chocolate, seiner Co-Pilotin, einen Schatz nach dem anderen sucht. Doch bei einem Raub in einem der Kriegsschiffe der militärischen Organisation Kurvaz erscheint plötzlich ein riesiges Monster. Nach der Flucht bemerkt Red das ein blinder Passagier auf dem Schiff ist, ein geheimnisvoller Junge, der etwas mit dem Monster zu tun hat.

Damit startet Solatorobo, die Story wird von Kapitel zu Kapitel interessanter und auch die Charaktere werden nach und nach immer sympatischer, je mehr man von ihnen erfährt. Wenn man aber nicht nur von Kapitel zu Kapitel spielen will, so kann man zahlreiche Missionen nachgehen, um an Geld zu kommen, das man dann in sein kleines/n Flugzeug/Roboter investiert.

Das Kampfsystem:

Ja, dieser Kleine „Transformer“ ist das wichtigste Bestandteil in den Kämpfen. Mit seinem Roboter kann Red Gegner angreifen: Doch wie macht er das ohne Waffen? Man wirft einfach alles was man findet auf den Genger. Kisten, Bomben oder kleinere Gegner werden einfach gehoben oder gefangen und hinterher geworfen. Je größer der Gegner desto schwierieger ist es ihn zu heben. Doch es gibt auch Gegner die durch spezielle Manöver angegriffen werden müssen. So muss man z.B. die kleineren Gegner als Projektil benutzen oder man muss die Kugeln die auf einem abgeworfen werden abfangen und werfen. Ein simples System, das aber Spaß verspricht und verschiedene Strategien ermöglicht. Die Steuerung dabei ist unkompliziert und intuitiv so das man sich ganz in das Kampfgetümmel werfen kann.

Das Artwork:

Das Highlight des Spiels ist sein Aussehen. Wunderschön animierte Sequenzen, detaillierte Welten und unverwechselbare Charactere. Einfach Alles im Spiel sieht wunderbar aus: Städte, Gegner, Flugschiffe etc. Man merkt die Liebe zum Detail und die viele Arbeit, die investiert wurde. Vor allem gefielen mir die humanoiden Tiere.

Im Spiel gibt es keine Menschen im herkömmlichen Stil. Alle Charaktere sind humanoide Katzen und Hunde. Genau das unterscheidet das Spiel von anderen, es ist eine vollkommen neue Welt in jeder Hinsicht.

Die Musik:

Der schwächste Punkt ist die Musik des Spiels. Zwar hat es ein wunderschönes Intro das man gern wieder und wieder hört. Doch die Ingame-Musik ist leider weniger gelungen. Auch die gesprochenen Sätze der Character nerven auf die Dauer.

Das Rennspiel:

Auch das Flugzeug-Rennspiel ist meiner Meinung nach ein weiterer Schwachpunkt des Spiels. Zwar ist die Idee gut und die verschiedenen Flugzeuge die man nehmen kann interessant, so ist aber die Steuerung leider etwas schwach und die Langzeit-Motivation fehlt.

Fazit:

Solatorobo – Red The Hunter ist ein gelungenes Spiel das zeigt das CyberConnect2 immer für eine Überraschung gut ist. Seit denn .hack-Spielen bin ich Fan und würde nur zu gern mehr von ihnen hören. Für Fans von Solatorobo schlage ich vor sie sollten das Playstation Spiel „Tail Concerto“ suchen. Der Indirekte Vorgänger spielt sich ähnlich und ist ebenso gelungen wie sein DS-Nachfolger.

Insgesamt ein gut gebautes Spiel bei dem die Erzählweise der Geschichte und die Steuerung bei Kämpfen überzeugt. Mit so einem Spiel kann der DS nun in Frieden ruhen. 🙂

Pegasus Konsole – Nintendo bzw. Famiclone in Polen

Hinterlasse einen Kommentar

Polen der 90er Jahre. Ich fahre auf einen Markt, wo es Elektro-Artikel gibt. Und was sehe ich da überall? Eine Konsole, die ich vorher so noch nicht gesehen habe. Und das tolle: Es sind über 100 Spiele vorinstalliert.

Pegasus hieß diese Konsole und war bekannt in einigen Ost-Block-Staaten.

Schnell wurde mir bewusst, dass es sich dabei um einen Famiclone handelt. Ich kannte den Ausdruck damals natürlich noch nicht, aber die Spiele waren mir bekannt. Es waren Spiele vom NES. Super Mario Bros. war dabei, das Panzer-Spiel, welches man zu zweit spielen konnte. Es waren in echt aber nicht ganze 100 Spiele, sondern sie wiederholten sich.

Ich erinnere mich noch, da war auch eine Light-Gun dabei. Duck Hunt und Ton-Tauben-Schießen. Man geht an den Fernseher ran und mogelt.

Auf den Flohmärkten gab´s dann zu den 100 vorinstallierten Games noch Mengen an anderen Spielen. Ich weiß gar nicht, ob der Pegasus erfolgreich war und was Nintendo davon hielt. Jedenfalls habe ich gute Erinnerungen an diese „geklonte“ Konsole.

Wii 2 Gerüchte: Neue Konsole von Nintendo: GTA V ? HD?

3 Kommentare

Neuer Wii U-Artikel hier

Die neue Nintendo-Konsole soll laut Gerüchten auf der E3 vorgestellt werden. Weiter mit den Gerüchten: (Das sind nur Gerüchte oder Erwartungen von uns…)

1. Die Wii 2, wie wir sie mal nennen wollen, wird mindestens so schnell sein wie die Xbox 360 oder PS3.

2. Die Wii 2, oder auch genannt Nintendo HD, wird, wie im Namen schon zu sehen, HD-Auflösungen bis zu 1080p unterstützen.

3. Neuer Controller: Der Controller soll einen Bildschirm besitzen. Ob Spiele auf den Controller gestreamt werden können, oder Mini-Spiele und ähnliches darauf gespielt werden können… Alles Fragen… vielleicht auch ein neues Steuerungssystem?

4. Verschiedene Entwickler sollen schon Entwickler-Kit´s bekommen haben, darunter auch Rockstar, die angeblich GTA 5 dafür entwickeln.

Meine Meinung zu den Gerüchten:

Die Wii ist die erfolgreichste Konsole bis jetzt. Noch nie war Spielen so intuitiv: Junge und Alte erfreuen sich an der Bewegungssteuerung.

Sony hat das Konzept quasi auf ihre Weise adaptiert, und Microsoft setzt auf die Steuerung „ohne Controller“, der Körper wird zum Controller.

Eine erweiterte Wii mit HD wäre möglich, aber kein wirklicher Schritt nach vorne.

Deswegen hoffe ich, dass Nintendo was richtig gutes in der Entwicklung hat. Eine neue Konsole, schneller als PS3, mit neuer Steuerung, und Bildschirm im Controller? Wer weiß?

Vorstellungen:

Nintendo setzt nicht so sehr wie andere Firmen auf das Online-Gaming. Wenn das Gerücht mit dem Bildschirm im Controller war ist, wäre das ein neuer Weg den sie einschlagen würden. Ich stelle mir vor, Mario Kart zu 8 zu spielen, und jeder schaut dabei auf seinen Controller-Bildschirm. Keine Vierteilung des Fernsehers! Sondern jeder hat seinen Bildschirm: Große Rollenspiele! Fußball 11 gegen 11!

Aber wozu dann den 3DS? Das sind alles nur Gedanken… Warten wir auf die E3 🙂

Older Entries