Videospiele 2012 – Diablo III (3) – BioShock – Counter-Strike – Teil 2

Hinterlasse einen Kommentar

Bioshock Infinite

Plattform: Windows, Xbox 360, PS3

Erwartung: super (mind. 90 % 🙂 )

Wann kommt es raus?:  2012

Counter Strike – Global Offensive!!!

Plattform: (wahrscheinlich) Windows, Mac, Xbox 360, PS3

Erwartung: sehr gut (mind. 85 % 🙂 )

Worum es geht: Ein neuer Teil eines der erfolgreichsten Online-Shooters.

Wann kommt es raus?: Frühjahr 2012

Diablo III

Plattform: Windows, Mac

Erwartung: super (mind. 90 % 🙂 )

Wann kommt es raus?: Ende 2011

Advertisements

Over 50000 !!! Thank You!!

Hinterlasse einen Kommentar

Liebe Leser/Innen,

wir haben die 50.000-Klicks-Marke vor kurzem geknackt.

Danke, falls Sie auf dem Blog waren, und den damit möglich gemacht haben.

Bald werden wir uns wieder mit neuen Artikeln zurückmelden. Unter anderem:

Zelda Skyward Sword – Unser erster Eindruck

Skyrim – Unser erster Eindruck

und ein Weihnachtsspezial, in dem wir wieder schöne Retro-Geschenke vorstellen.
Gerne würden wir auch ein Gewinnspiel machen; mal gucken, ob etwas daraus wird.

Also wir freuen uns, wenn Sie sich freuen, dass wir bald wieder mehr schreiben.

Liebe Grüße,

Das VGStudies-Team

 

Welche Spiele erscheinen im November ? Videospiele Release Dates

Hinterlasse einen Kommentar

In diesem Artikel zeigen wir unsere Favoriten für den November 2011:

Xbox 360

4. November

Sonic Generations

Die Demo hat uns sehr gut gefallen, und wir warten darauf noch mehr in die 2D- und 3D-Welt von einem hoffentlich an alte Zeiten heranreichenden Sonic-Spiel eintauchen zu können

4. November

Goldeneye 007: Reloaded

Der Klassiker vom N64 nun für die Xbox… wir sind gespannt.

8. November

Call Of Duty: Modern Warfare 3

Der neue Ableger der CoD-Reihe wird wieder für lange Schlangen vor den Videospiel-Läden sorgen.

11. November

The Elder´s Scroll V – Skyrim

Wieder viel zu entdecken, und mein Favorit mit Zelda, für diesen Monat.

Wii

18. November

The Legend Of Zelda – Skyward Sword

Mit Link mal wieder das Schwert schwingen: Mit WiiMotion-Plus haben wir das Schwer wörtlich in der Hand.

PlayStation 3

2. November

Uncharted 3

Der dritte Teil der sehr gelungenen Serie.

Außerdem kommen MW3, Skyrim und Sonic auch für die PS3 raus.

Im Osten nichts Neues – Japanische Videospielindustrie

Hinterlasse einen Kommentar

Die japanische Spieleindustrie ist in der Krise. Das Marktvolumen im eigenen Land schrumpft und die neuen Games kommen auch im Westen nicht so gut an.

Zeiten sind vorbei, in denen Japan die Vorherrschaft in der Videospielindustrie hatte. Nach dem Videospielcrash in den USA, hatten Nintendo und Sega den Videospielen wieder zu einem guten Ruf verholfen. Nintendo ist noch immer sehr gut dabei, und auch Sega bringt zwar keine Konsolen mehr heraus, aber trotzdem gute Spiele.

Die japanischen Spiele hingen 5 Jahre zurück, sagt Keiji Inafune (Erfinder von Mega Man). Aber vor allem die Nischen-Haftigkeit der Spiele ist das Problem. „So was lässt sich nur in Japan verkaufen.“ Bei manchen Spielen ist dem sicher so, aber dennoch kommen viele Spiele, die sicher tauglich wären für den US- und Europa-Markt, ohne großes Marketing raus oder verlassen die Insel gar nicht.

Spiele wie Professor Layton sind auf der ganzen Welt beliebt. Vor allem Nintendo hat es geschafft mit ihren Games den Zeitgeist der Menschen zu erreichen. Ob es Fitness-Spiele mit dem Balance Board sind, oder Mario Kart mit einem Bewegungscontroller: diese Spiele verkaufen sich zig-Millionen-Fach. Nintendo kann dabei natürlich auf seine Protagonisten und seinen Namen bauen.

Doch was sollten japanische Entwickler tun? Ihre Spiele verwestlichen? Dann würden großartig andersartige Spiele wie Killer 7 gar nicht rausgekommen sein. Wenn die Japaner ihre Spiele selber nicht mehr spielen wollen, vielleicht dann die Otakus (Anime-Freaks) oder Japan-Fans der westlichen Welt. Die Originalität der Spiele dürfte nicht verändert werden. Man muss die Spiele den Leuten nur schmackhaft machen, wie zum Beispeil Catherine.

Motion Controller und Zelda – Skyward Sword

Hinterlasse einen Kommentar

Was Nintendo mit Erfolg vorgemacht hat, versuchten im letzten Jahr die 2 anderen Konsolenhersteller auf ihre Weise zu verwirklichen. by Shigy

Sony setzt auf den Move-Controller, der ähnlich wie die Wii-Mote gehalten wird. Das ist nicht wirklich etwas neues (s.o.).Microsoft hat viel Geld in die Entwicklung von Kinect gesteckt. Herausgekommen ist dabei eine Art Kamera, die menschliche Körper relativ genau erfassen kann. Der ganze Mensch ist quasi der Controller. Wie gut sich das in Spielen ausnutzen lässt, ist noch offen. Die ersten Spiele zeigen jedoch bereits etwas, von dem was sein könnte.

Es gibt bereits einige Hacks von Kinect. So können Räume gescannt werden und Objekte in 3D erfasst werden.

Leider sieht es bei Kinect noch manchmal sehr verzögert aus, wenn man ein Laserschwert bedient , wie in Star Wars. Ob das nur Kinderkrankheiten sind, oder man damit zurechtkommen lernen muss, ist noch offen.

Fazit:
Microsoft hat etwas wirklich neues gemacht. Sony ist mit ihrem Move nur so weit, wie die Wii mit Motion Plus.

Warten wir auf Zelda – Skyward Sword… welches wohl die neuen Möglichkeiten von Wii Motion Plus zeigen wird, und damit hoffentlich, meiner Meinung nach, Maßstäbe setzen wird.

Wii U nicht auf der Gamescom

Hinterlasse einen Kommentar

Leider werden Presse und Besucher nicht die neue Wii U auf der Gamescom in Köln ausprobieren können.

 

Die Gamescom: 17.8.2011 – 21.8.2011
offen für alle: 18.8.2011-21.8.2011

Der Sony E-Reader PRS-350 im Test – ebook Reader – E-ink

Hinterlasse einen Kommentar

Erstmal um einiges klar zu machen: Man braucht eine Beleuchtung, um den Reader lesen zu können. Es gibt schöne Hüllen, die ein Licht integriert haben.

Display

Das spezielle an den e-Readern ist das E- Ink-Display. Damit kann man mit einer Akku-Ladung Tage, ja, Wochen lang lesen (10.000 Seitenumschläge).

Vom Display bin ich ganz überzeugt. Die Schrift wird gut lesbar dargestellt. Man kann die Schriftgröße verstellen.

Das geht aber nur bei Büchern im epub-Format. Da gibt es keine Probleme. Das Lesen von PDFs hat mir aber nicht gefallen. Sie bestehen oft aus Bildern, und werden demnach nicht „richtig“ dargestellt. Also man hat quasi ein Abbild der Seite und nicht den reinen Text. Man muss ranzoomen oder mit anderen Hilfsmitteln sich behelfen.

Touchscreen – Gut für Übersetzung

Den e-Reader kann man mit dem Touchscreen bedienen. Es dauert bei PDFs manchmal etwas, bis sich die Seite aufgebaut hat. Ich empfehle auf jeden Fall sich die Bücher im epub-Format zu besorgen, das erleichtert das herumgefuchtele.

Wörterbücher

Das gute an dem Touchscreen ist außerdem, dass man einzelne Wörter anklicken kann, um diese zu übersetzen. Deswegen würde ich den ebook-reader mit Touch denen empfehlen, die mal was auf englisch oder spanisch lesen wollen, aber keine Lust haben, bei jedem Wort, das sie nicht kennen, im Internet oder Wörterbuch nachschauen wollen. Man doppelklickt quasi das Wort an, und es wird sofort übersetzt.
Es sind 12 Wörterbücher vorinstalliert.

Außerdem kann man mit dem Stift, Stylus, der mitgeliefert wird, markieren und sich Notizen machen.

Wenn er etwas billiger wäre, würde ich mir sofort einen kaufen. Aber mit Touchscreen, weil ich einiges doch im Original lesen will. 🙂

Ich werde aber wohl zum Weihnachtsgeschäft warten, weil ich hoffe, dass sie dann ein bisschen billiger sind.

Wer noch mehr Info´s will hier klicken

Older Entries