Ein Traum von Shigeru Miyamoto ist wahr geworden: Ein Super Mario mit Multiplayer-Funktion. Ob es Spaß macht, zusammen oder alleine, erfahrt ihr in diesem Review.

Zu erst habe ich das Spiel alleine getestet. Der Anfang ist noch ziemlich einfach für jemanden, der viele Jump´n´Run´s gespielt hat. Aber für Anfänger ist es gerade richtig: Man wird nicht überfordert, lernt die Steuerung kennen und wird immer neuen Herausforderungen gestellt.

Am Ende wird´s dann sogar angenehm schwierig, so dass auch Veteranen ihren Gefallen am Spiel finden. Der Schwierigkeitsgrad erhöht sich auch, wenn man mit mehreren Spieler spielt. Da wird die Plattform, die vorher groß erschien, zu zweit doch ziemlich eng.

Es gibt neue Items, mit denen man Eis-Bälle schießen kann oder fliegen kann. Natürlich sind auch die Klassiker, wie der Pilz oder Feuerblume dabei.

Fazit

Das Spiel bietet alleine eine gute Herausforderung, macht aber mit mehreren Leuten doch mehr Spaß.