Ein Artikel von Keiji

Die Anfänge

Die Älteren unter Ihnen werden sich wohl noch an die Videospielcartoons erinnern, die früher am Samstag morgens auf RTL und Pro 7 liefen. Während auf Pro7 zu der Zeit die beliebte Mega Man Serie gab (dazu bald mehr), lief auf RTL, und später dann auch auf RTL II, der Super Mario Bros. Cartoon.

Was viele nicht wissen ist, dass Mario´s Karriere in der Welt der Cartoons schon viel früher begann, nämlich im Donkey-Kong-Cartoon. Wie auch in den Videospielen war Mario anfangs noch nicht der Protagonist. Im ersten Spiel in dem Mario auftaucht, Donkey Kong, steuert man zwar Mario, aber er war damals noch nicht der Star. Er war auch noch nicht als Mario bekannt sondern unter den Namen Jump Man.

Im Cartoon aber heißt er Mario und versucht Donkey Kong mithilfe von verschiedenen Fallen zu fangen, da dieser immer wieder Paulina entführen will. Ganz so wie im Spiel. Es tauchen auch andere Elemente des Videospieles auf. So wie die Fässer, Marios Hammer oder die Hochhäuser mit Feuertreppe auf dessen Dach Donkey Kong wartet. So begann Mario´s Cartoon Karriere genauso wie seine Videospiel Karriere mit Donkey Kong.

Ein Spin-Off des Cartoons kam mit der Vortzetzung des Videospiels: Donkey Kong Junior. Die Gleichnamige Serie hatte nun als Protagonist Donkey Kong Jr. der auf der Reise ist um Donkey Kong zu finden.

Beide Serien waren Teil der Saturday Supercade, einer Show in der nur Cartoon-Versionen von Videospielen gezeigt wurden. So bekamen alle die in damaligen Arcades auftauchenden Videospiele eine TV Adaption wie beispielsweise zu Pac Man, Pit Fall, Q Bert, Frogger und wie oben schon gennant Donkey Kong und DK Junior.

Die Shows

Jetzt zu den Serien, die wir (vielleicht) noch in Erinnerung haben. Die Super Mario Super Show, so der komplette Titel, ist eine dieser Kindheitserinnerungen die uns im Gedächtnis besser vorkommen, als sie es eigentlich sind. Die Sendung war aufgeteilt in einem realen Schauplatz mit Schauspielern, die die Mario Brüder spielten und einem Cartoon mit dem Titel „The Super Mario Bros.“. Dieser basierte auf dem 1. und 2. Teil von Super Mario Bros. für das NES.
Im Cartoon verfolgten Mario, sein Bruder Luigi, Prinzesin Peach und Toad den bösen King Koopa um das Pilz Königreich zu retten. Im realen Teil der Sendung war es eher eine Art Versuch ein Comedy-Programm rund um die Mario Brüder aufzubauen.

Der Cartoon Teil der Serie war aber erfolgreich und so gab es bald darauf eine zweite Serie die auf Super Mario Bros. 3 basierte, mit dem Titel „The Adventures of Super Mario Bros. 3“. Es handelte sich nicht nur um neue Folgen oder Staffeln sondern um eine neue eigenständige Serie. So tauchten in der Serie die aus dem Spiel bekannten Koopa Kinder sowie die Power-Ups, wie der Frosch- oder Tanuki- Anzug, auf.

Der dritte und letzte Cartoon rund um die Mario-Brüder nannte sich New Super Mario World. Wie der Titel schon vermuten lässt ging es in dieser dritten und letzten Serie um das SNES Spiel Super Mario World. Wie zuvor schon in der SMB3 Serie tauchten hier die Power Ups und Gegner aus dem Spiel. Dazu kam ein weiterer Protagonist in die Serie: Yoshi. Mit dieser Serie aber endeten die Abenteuer der Mario Brüder.


Soweit die Cartoons rund um das Mario Universum, in den USA. Im zweiten Teil wird es um die Super Mario Animes gehen die außerhalb von Japan nie gezeigt wurden und nur wenige durch YouTube kennen. Aber dazu mehr im nächsten Mario Montag.